Timeline

  • Es tut sich was

    Beim Government 2.0-Camp kommt Josef Barth die Idee zum Transparenz-Watchblog "Amtsgeheimnis.at - Was Österreichs Bürger nicht wissen dürfen". Auf der Webseite sollen Bürgerinnen und Bürger dokumentieren können, welche Frage sie an welche Behörde hatten - und wer ihnen dort die Antwort mit welcher Begründung verweigerte.
    2010-12-03
    kampagne
  • Amtsgeheimnis.at geht online

    Amtsgeheimnis.at geht onlineund beginnt Fälle von Auskunftsverweigerung zu dokumentieren.
    2011-06-01
    Juni 2011
    kampagne
  • Kooperation DerStandard.at

    DerStandard.at will die Fälle wöchentlich auf seiner Seite haben. Josef Barth bloggt mit Amtsgeheimnis.at ab nun regelmäßig auf DerStandard.at/Amtsgeheimnis über aktuelle Fälle, in denen die Politik intransparent agiert und BürgerInnen essentielle Informationen vorenthält.
    2011-07-01
    Juli 2011
    presse
  • Es wird konkreter...

    Beim Government 2.0-Camp hält Josef Barth eine Session. Sein Thema: Eine Kampagne für ein österreichisches Transparenzgesetz nach Hamburger Vorbild...
    2012-11-25
    kampagne
  • Twitter startet eine Kampagne

    Twitter startet eine KampagneDer Investigativ-Journalist Florian Klenk kritisiert auf Twitter vom österreichischen Parlament keine Einsicht in die aus öffentlichen Mitteln finanzierten Spesenabrechnung von Österreichs Abgeordneten zu bekommen. Die Journalisten Corinna Milborn und Kurt Kuch sowie der Politiologe Hubert Sickinger unterstützen ihn in seiner Kritik. Die Twitter-Unterhaltung wird der unvermittelte Startschuss für unsere Kampagne Transparenzgesetz.at
    2012-11-30
    kampagne
  • Transparenzgesetz.at geht online

    Transparenzgesetz.at geht onlineAm 30. Jänner 2013 starten wir unsere Kampagne für ein Informationsfreiheitsgesetz in Österreich.
    2013-01-30
    Jänner 2013
    kampagne
  • Wir bekommen Unterstützung

    Eine NGO-Allianz aus Journalismus- und Menschenrechtsorganisationen unterstützt Transparenzgesetz.at: Allen voran der Presseclub Concordia, das Forum Journalismus & Medien, der österreichische Presserat, Amnesty International, das Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte, die Liga für Menschenrechte sowie die Initiative Netzfreiheit und das Medien-Watchblog Kobuk.
    2013-02-01
    Februar 2013
    kampagne
  • Die Regierung springt auf

    Die Bundesregierung aus SPÖ und ÖVP ist sich einig: das Amtsgeheimnis muss abgeschafft werden.
    2013-02-12
    politik
  • Einladung zum Gespräch

    SPÖ-Staatssekretär Josef Ostermayer lädt unsere Initiative ins Bundeskanzleramt ein, um unsere Anliegen zu präsentieren. Josef Barth, Hubert Sickinger und Alfred Noll betonen die Notwendigkeit eines Grundrechts auf Informationsfreiheit in der Verfassung sowie einer Staatszielbestimmung für eine transparente Republik.
    2013-02-27
    politik
  • FragDenStaat.at geht online

    FragDenStaat.at geht onlineTransparenzgesetz.at bringt ein Side-Project online: das Anfrageportal FragDenStaat.at. Der deutsche Entwickler Stefan Wehrmeyer hat selbiges bereits für Deutschland ins Leben gerufen, nun adaptiert Markus Hametner das Tool für die österreichische Gesetzeslage. Eine der ersten Anfragen: Eine Liste mit den Namen jener österreichischen Unternehmen, mit denen angebliche Eurofighter-Gegengeschäfte für die Beschaffung von Abfangjägern gemacht wurden.
    2013-03-01
    März 2013
    kampagne
  • Der erste Entwurf zur Verfassungsänderung

    Das Bundeskanzleramt präsentiert einen ersten Entwurf zur Abschaffung des Amtsgeheimnisses.
    2013-03-05
    März 2013
    politik
  • Einladung zum Gespräch. Teil 2

    ÖVP-Staatssekretär Sebastian Kurz lädt Transparenzgesetz.at nun ebenfalls zu einem Gespräch. Josef Barth und Hubert Sickinger betonen, dass ein/e unabhängige/r Infromationsbeauftragte/r unablässlich für ein umfassendes Recht auf Information ist.
    2013-03-08
    politik
  • SPÖ & ÖVP gehen an die Arbeit

    Die Bundesregierung einigt sich auf eine Arbeitsgruppe, darunter: Staatssekretär Josef Ostermayer, Beamtenministerin Gabriele Heinisch-Hosek und Verfassungssprecher Peter Wittman (alle SPÖ) sowie Staatssekretär Sebastian Kurz, Justizministerin Beatrix Karl und Verfassungssprecher Wolfgang Gerstl (alle ÖVP).
    2013-03-11
    politik
  • Die Arbeitsgruppe tagt erstmalig.
    2013-04-01
    April 2013
    politik
  • #Sumsigate

    Umweltminister Nikolaus Berlakovic verweigert - am Tag der Pressefreiheit - die Auskunft zur Menge der bienenschädlichen Pestizide, die in Österreich verwendet werden.
    2013-05-03
    Mai 2013
    politik
  • Das Versprechen wird erneuert

    SPÖ und ÖVP erklären erneut, dass sie ein Informationsfreiheitsgesetz unbedingt wollen - nachdem Umweltminister N.Berlakovic (ÖVP) unfreiwillig mit der Pestizid-Affäre die Diskussion um's Amtsgeheimnis neu entfacht hat. Die ÖVP besteht nun doch nicht auf einer parlamentarischen Enquete.
    2013-05-04
    politik
  • Öffentliche Kritik

    Der ehemalige Rechnungshofpräsident Franz Fiedler kritisiert den Vorschlag aus dem Bundeskanzleramt scharf: Dieser enthalte "mehr Schlupflöcher für Politik und Verwaltung als Rechte für die Bürgerinnen und Bürger".
    2013-05-09
    politik
  • Spiel auf Zeit

    SPÖ und ÖVP lassen den letzten Ministerrat verstreichen mit dem die Verfassungsänderung als Regierungsvorlage vor dem Sommer ins Parlament geschickt hätte werden können. Das zweite Treffen der Arbeitsgruppe wurde erst für den Folgetag angesetzt.
    2013-05-21
    politik
  • Versprochen ist versprochen

    SPÖ und ÖVP versprechen die Verfassungsänderung zur Abschaffung des Amtsgeheimnisses am 12. Juni per Initiativantrag einzubringen und zu beschließen. (Die Ausarbeitung eines einfachgesetzlichen Transaprenzgesetzes wurde dabei ohnehin schon auf 2014 verschoben.)
    2013-05-22
    politik
  • Es ist der 11. Juni - der Tag vor dem versprochenen Initiativantrag. Der gemeinsame Entwurf von SPÖ und ÖVP wurde bis jetzt nicht veröffentlicht.
    2013-06-11
    Juni 2013
    politik
  • Transparenzgesetz.at reagiert

    Darum präsentiert Transparenzgesetz.at einen Entwurf für eine Verfassensänderung und ein Grundrecht auf Information. Dieser wurde gemeinsam mit Experten wie den Verfassungsjuristen Daniel Enöckl und Alfred Noll sowie dem Politikwissenschaftler Hubert Sickinger, dem ehemaligen Chef der Antikorruptionsstaatsanwaltschft Walter Geyer und dem ehemaligen Rechnungshofpräsidenten Franz Fiedler ausgearbeitet.
    2013-06-11
    kampagne
  • Das Amtsgeheimnis bleibt

    ÖVP-Klubchef Karlheinz Kopf wagt sich aus der Deckung, trotz der unzähligen Beteuerungen zahlreicher Regierungsmitglieder heißt es nun, die ÖVP werde einer Abschaffung des Amtsgeheimnisses nicht ohne "mehrwöchige Begutachtung" durch die Öffentlichkeit zustimmen. Die Begründung: Man sei "textlich noch nicht so weit" - mehr als vier Monate, nachdem es in der Regierung Konsens in dieser Frage gegeben hat...
    2013-06-12
    politik
  • Neue Unterstützung

    Neue UnterstützungGlobal 2000 kommt als weiterer Unterstützer an Bord.
    2013-07-02
    Juli 2013
    kampagne
  • Wir protestieren: Transparenzgesetz.at tanzt!

    Wir protestieren: Transparenzgesetz.at tanzt!Der 4. Juli hätte ein historischer Tag der Bürgerrechte werden können, an diesem Tag hätte die Regierung die Verfassungsbestimmung ins Parlament - wie einst versprochen - bringen sollen - und tut's nun doch nicht. Dem konnten wir nur mein einem desmonstrativen Protesfest  begegnen: "Transparenzgesetz.at tanzt - Wir brechen Lanzen statt Worte!" versammelte mehr als 100 Unterstüzerinnen und Unterstützer.
    2013-07-04
    kampagne
  • Das Forum Informationsfreiheit (FOI)

    Das Forum Informationsfreiheit (FOI)Transparenzgesetz.at wird zur NGO Forum Informationsfreiheit (FOI) und das am internationalen Right to Know Day, den wir zum 1. Mal nach 10 Jahren internationalen Feierns nach Österreich bringen. Die führende europäische Menschenrechtsaktivistin zum Thema Informationsfreiheit, Helen Darbishire, von der NGO Access Info Europe, hält die Keynote.
    2013-09-28
    September 2013
    kampagne
  • Nationalratswahl 2013

    SPÖ und ÖVP, die beide vor der Wahl ein umfassendes Informationsfreiheitsgesetz versprochen hatten, behalten ihre gemeinsame Mehrheit. Für eine 2/3 Mehrheit, um das Amtsgeheimnis aus der Verfassung zu streichen und durch ein Grundrecht auf Information zu ersetzen, brauchen sie die Zustimmung von der FPÖ oder den Grünen.
    2013-09-29
    politik
  • Die 1. Nationalratssitzung

    Die Grünen und das NEOS übernehmen den Verfassungsentwurf zur Abschaffung des Amtsgeheimnisses und zur Etablierung eines Informationsfreiheitsgesetzes von Transparenzgesetz.at nahezu wortwörtlich und bringen ihn als Gesetzesantrag im Parlament ein.
    2013-10-29
    Oktober 2013
    politik
  • Österreich ist weltweit Letzter bei Informationsfreiheit

    Österreich ist weltweit Letzter bei InformationsfreiheitDas internationale Right to Information Ranking reiht Österreich erneut auf den weltweit letzten Platz. Zum dritten Mal in Folge. Nach Platz 89 von 89 (2011) und Platz 93 von 93 (2012), rangiert Österreich nun auf Platz 95 von 95 Nationen.
    2013-11-07
    November 2013
    politik
  • Verleihung des Staatspreises

    Verleihung des StaatspreisesUnsere Kampagne Transparenzgesetz.at erhält den Staatspreis Sonderpreis 2013 für Public Relations.
    2013-11-20
    kampagne
  • DNP 2013

    DNP 2013Im Zuge des Daten, Netz und Politik Kongress 2013 hält Josef Barth einen Vortrag zu unserer Kampagne: „Transparenzgesetz.at – eine Onlinekampagne ändert die Verfassung“
    2013-09-14
    kampagne
  • ICIC 2013

    ICIC 2013Wir fahren nach Berlin und nehmen an der 8. International Conference of Information Commissioners teil. Eine derartige unabhängige Kontrollinstanz ist eine unserer Kernforderungen für ein künftiges Informationsfreiheitsgesetz. Die österreichische Regierung empfindet es jedoch nicht für nötig jemanden dorthin zu schicken, der sich vor Ort mit internationalen Experten austauschen kann, die bereits leben wofür wir noch kämpfen.
    2013-09-18
    kampagne
  • Nationalrat #2

    Im Parlament wird das erste Mal über unseren Antrag zur Abschaffung des Amtsgeheimnis und ein Grundrecht auf Information in der Verfassung abgestimmt. Die Grünen und das NEOS hatten unseren Verfassungsentwurf im Oktober eingebracht.
    2013-11-20
    politik
  • Österreich verstößt gegen Menschenrechte

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entscheidet, dass die Republik Österreich die Menschenrechte verletzt, indem einer NGO der Zugang zu Informationen verweigert wurde.
    2013-11-28
    politik
  • Gov 2.0 Camp 2013

    Gov 2.0 Camp 2013Im Rahmen des Gov 2.0 Camp 2013 halten Josef Barth, Catharina Felke und Markus Hametner Vorträge zu den neuesten Entwicklungen ad eines Informationsfreiheitsgesetzes in Österreich, der Kampagne und zu ihrem Anfrageportal FragDenStaat.at, der es jeder/m ermöglicht, ihre/seine Fragen direkt an die Regierung zu schicken.
    2013-11-29
    kampagne
  • Der 1. FOI Workshop

    Am 30.11. findet der erste Workshop zu Informationsrechten in Österreich statt. Neben einem Einstieg in die aktuelle österreichische Rechtslage, wird erklärt, was wir konkret ändern wollen und wie wir arbeiten, um ein umfassendes Recht auf Information zu etablieren.
    2013-11-30
    kampagne
  • Die "Fangemeinde" wächst

    Die "Fangemeinde" wächstCatharina Felke diskutiert mit u.a. Facebook-Kritiker Max Schrems und dem ehemaligen Chef der Staatspolizei und des Verfassungsschutzes Gert-René Polli über die "Gläserne Gesellschaft" im Juridcium. Letzterer bekennt sich später dazu, ein großer Unterstützer der Kampagne zu sein.
    2013-12-11
    kampagne
  • Im Regierungsprogramm

    Die neue/alte Bundesregierung  aus SPÖ und ÖVP veröffentlicht ihr Regierungsprogramm, darin findet sich in Kapitel 07 Staatsreform und Demokratie ein Absatz zur Abschaffung des Amtsgeheimnisses.
    2013-12-12
    politik
  • Eurofighter-Pressekonferenz

    Wir beginnen das neue Jahr mit einer Pressekonferenz. Neben Josef Barth und Alfred Noll, Rechtsanwalt und Unterstützer unserer Kampagne, tritt Markus Hametner auf. Er wollte eine Auskunft über die Eurofighter-Gegengeschäfte, die ihm jedoch aus fadenscheinigen Gründen verweigert wurde, nun zieht er vor den Verwaltungsgerichtshof.
    2014-01-20
    kampagne
  • Transparenzgesetz.at wird 1 Jahr alt

    Transparenzgesetz.at wird 1 Jahr altAm 30.1.2013 sind wir mit unserer Kampagne für ein Informationsfreiheitsgesetz in Österreich online gegangen, das ist nun ein Jahr her. Seitdem hat sich einiges getan...
    2014-01-30
    kampagne
  • Concordia Preis 2013

    Concordia Preis 2013Das Forum Informationsfreiheit (FOI) erhält für seine Kampagne Transparenzgesetz.at den Concordia Preis 2013.  
    2014-03-12
    März 2014
    kampagne
  • Freedom of Information under Pressure

    Freedom of Information under PressureMarkus Hametner vom Forum Informationsfreiheit nimmt an der internationalen Tagung teil und diskutiert u.a. mit Terezija Stoisits (Vizepräsidentin, Österreichische Liga für Menschenrechte) über das Recht auf Information.
    2014-02-28
    Februar 2014
    kampagne
  • Ostermayer kündigt Entwurf an

    Kanzleramtsminister Josef Ostermayer kündigt im Mittagsjournal auf Ö1 an, dass ein Entwurf zur Abschaffung des Amtsgeheimnisses bzw. für ein Informationsfreiheitsgesetz Ende März/Anfang April in Begutachtung gehen wird. Dieser soll dann vor dem Sommer im Parlament beschlossen werden.    
    2014-03-15
    politik
  • Der Regierungsentwurf geht in die Begutachtung

    Kanzleramtsminister Josef Ostermayer (SPÖ) präsentiert den Entwurf zur Abschaffung des Amtsgeheimnisses, der mit dem heutigen Tag für sechs Wochen - die Frist endet am 7. Mai - in Begutachtung geht.
    2014-03-25
    politik
  • Wir laden zum Runden Tisch

    Wir laden zum Runden TischNachdem wir der Überzeugung sind, dass ein Transparenzgesetz öffentlich diskutiert werden muss - bis dato ist das nicht passiert - haben wir alle Parlamentsparteien an den runden Tisch geladen. 4 Vertreter erschienen, 2 Sesseln blieben leer. Das Team Stronach konnte nicht kommen, die SPÖ wollte nicht.
    2014-04-07
    April 2014
    kampagne
  • Concordia Preisverleihung

    Concordia PreisverleihungAm 24. April war es endlich so weit, das Team des Forum Informationsfreiheit (FOI) bekam den Concordia Preis für Pressefreiheit im Parlament verliehen. Just in dem historischen Parlamentssaal in dem 1920 das Amtsgeheimnis beschlossen wurde.
    2014-04-24
    kampagne
  • Demokratiepreis 2014

    Wir bekamen den Demokratiepreis 2014 überliehen.
    2015-01-28
    kampagne
  • Verfassungsentwurf passiert Ministerrat

    Und wird prompt von uns kritisiert.
    2014-12-02
    politik
  • OSZE-Analyse wird nach Geheimnistuerei veröffentlicht

    Die OSZE sandte eine Analyse des Regierungsentwurfs für die Verfassungsänderung  an das Parlament, wo sie schubladisiert wurde. Mehrere Monate danach gelangte sie endlich an die Öffentlichkeit. Sie kritisiert den Regierungsentwurf teilweise scharf.
    2014-10-30
    presse
  • Erstes Gerichtsverfahren erfolgreich

    Unsere erste Klage gegen Informationsverweigerung war erfolgreich: BM Mitterlehner veranlasste nach einer erfolgreichen Klage von uns die Veröffentlichung der Eurofighter-Gegengeschäfte.
    2015-06-30
    kampagne
  • IFG-Entwurf geht in Begutachtung

    Der Verfassungsausschuss des Parlaments schickt den Entwurf für ein Informationsfreiheits-gesetz (IFG) in Begutachtung.
    2015-11-09
    politik
  • Internationale Organisationen kritisieren Entwurf

    Access Info Europe und das International Press Institute analysieren den IFG-Entwurf und kommen zum Schluss: Die vorgeschlagenen Regelungen bleiben klar hinter europäischen Standards zurück.
    2016-02-08
    kampagne
  • Grüne und FPÖ gegen Entwurf, ÖVP für Änderungen offen

    Nach Ende der IFG-Begutachtung, das 2/3-Mehrheit erfordert, drängen FPÖ und Grüne auf Nachbesserungen, die ÖVP signalisiert Bereitschaft zu Verhandlungen. Die SPÖ schweigt.
    2015-12-17
    politik
  • Unsere Stellungnahme zum IFG-Entwurf

    In unserer Stellungnahme ans Parlament entdecken wir zwar einige positive Neuerungen, jedoch viele Hintertüren, die das Recht auf Information in der Praxis völlig untergraben würden.
    2015-12-16
    kampagne
  • Journalisten-Kritik am IFG-Entwurf

    In einer Stellungnahme kann der Presseclub Concordia „de facto kaum Verbesserungen zur derzeitigen Situation“ erkennen und kritisiert die Geheimhaltungs-gründe, das Fehlen einer unabhängigen Vollzugsstelle und die langen Antwort-Fristen.
    2015-12-15
    presse
  • VÖZ-Präsident für Informationsfreiheit

    Der Präsident des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ), Thomas Kralinger, spricht sich für ein Informations-freieheitsgesetz aus – dieses würde die Kontrollfunktion der Medien stärken – und unterstützt unsere Kampagne Transparenzgesetz.at.  
    2013-02-13
    presse
  • Offener Brief an Bundeskanzler Kern

    Wir ersuchen den neuen Bundeskanzler, Christian Kern (SPÖ), das Thema Informationsfreiheit zur Chefsache zu erklären. Wir veröffentlichen einen kommentierten Entwurf des Informationsfreiheits-gesetzes.
    2016-06-14
    kampagne
  • Beschluss im Herbst?

    Thomas Drozda (SPÖ) ist neuer Kanzleramtsminister für Kultur, Medien und Verfassung und sagt, er wolle den Beschluss des Informationsfreiheits-gesetzes (IFG) im Herbst sicherstellen. Die Parlamentsparteien haben seit der Begutachtung keine öffentlich nachvollziehbaren Fortschritte im IFG-Entwurf erzielt.
    2016-06-14
    politik
  • Hearing im Verfassungsausschuss

    Zum ersten Mal diskutiert das Parlament öffentlich das Thema Informationsfreiheit, bei einem Experten-Hearing im Verfassungsausschuss. Wir betonen dort als einzige BürgerInnen-Vertreter unsere Forderungen für ein internationalen Standards entsprechendes, bürgerfreundliches Recht auf Informationszugang.
    2016-10-05
    politik
  • Informationsfreiheit wird 250.

    250 Jahre feiert Informationsfreiheit in Schweden, 50 Jahre in den USA, 10 Jahre in Deutschland. Wir drängen am 28.9., dem erstmals von der UNESCO anerkannten Internationalen Right To Know Day,  auf weitgehende Nachbesserungen im IFG-Entwurf.
    2016-09-28
    kampagne
  • Journalisten-Organisationen fordern Klarstellung

    2016-10-07
    presse
  • Fassungslos, was künftig geheim bleiben soll

    Im Parlaments-Hearing haben wir gehört, dass etwa Details zu Vergaben und Verträge der öffentlichen Hand mit Unternehmen in Zukunft geheim bleiben sollen. Genau hier sollte mehr Transparenz zur Korruptionsbekämpfung beitragen und effiziente, nachvollziehbare Steuergeldverwendung sicherstellen.
    2016-10-06
    kampagne